Dass Auschwitz nie wieder sei!

Das Motto des Bündnisses: Eine klare Botschaft gegen Rechtsextremismus und Rassismus

T-Shirt Dass Auschwitz nie wieder sei

Lonsdale unterstützte die Fahrt mit einem T-Shirt für alle Teilnehmer.

Dienstag, 7 Juli 2015

Dass Auschwitz nie wieder sei: Lonsdale unterstützt Gedenkfahrt Jugendlicher nach Polen

Am 27. Januar 2015 jährte sich der Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz zum 70. Mal. Anlässlich dieses Jahrestages hatte sich das Bündnis »Dass Auschwitz nie wieder sei!« gegründet.

Ziel des breiten Bündnisses aus verschiedenen politischen und gesellschaftlichen Jugendorganisationen ist es, historisches Wissen zu vermitteln, ein politisches Zeichen zu setzen und Lehren aus »Auschwitz« für die Gegenwart zu ziehen.

Darüberhinaus wollen sich die im Bündnis zusammengeschlossenen Verbände und Organisationen mit der Erinnerungspolitik und Gedenkkultur zum Holocaust in Deutschland auseinandersetzen.

Wichtige Erinnerungs- und Zukunftsarbeit

In diesem Rahmen besuchten unter anderem 1000 Jugendliche im Juni das ehemalige Vernichtungslager nahe der polnischen Stadt Krakau. Zum Programm gehörten der Besuch des ehemals jüdischen Viertels in Krakau und die Auseinandersetzung mit dem Thema »Vernichtung durch Arbeit«. Ein Zeitzeuginnengespräch und ein vielfältiges Workshopangebot ergänzten die mehrtägige Fahrt.

Die Organisatoren traten im Vorfeld an Lonsdale heran und baten um Unterstützung: Sie wünschten sich ein T-Shirt, welches das gemeinsame Ziel zum Audruck bringen würde und zugleich alle Teilnehmer an diese intensiven gemeinsamen Tage erinnern würde.

Lonsdale freute sich, diese wichtige Erinnerungs- und Zukunftsarbeit unterstützen zu können und stellte mehr als 1000 T-Shirts zur Verfügung, die eine klare Botschaft in die Welt tragen: »Dass Auschwitz nie wieder sei!«

Mehr Informationen zu dem Bündnis »Dass Ausschwitz nie wieder sei!«:
http://jugend.dgb.de/dgb_jugend/aktionen-und-kampagnen/gedenken-erinnern
http://70yllf.de.vu/