Boxveranstaltung des FC St. Pauli

Vor allem Nachwuchssportler kamen bei der Veranstaltung zu Einsätzen (Foto: Karsten Helmholz)

Montag, 22 Juni 2015

Flachringveranstaltung des FC St. Pauli: Boxern einen guten Start in den Wettkampfsport bieten

Boxen heißt unter anderem: Im Scheinwerferlicht und vor Zuschauern bekämpfen sich zwei Menschen. Wer in den Ring steigt, exponiert sich also in einer gleichsam existenziellen Situation. Interessante Gedanken zu diesen Aspekten des Sportes findet man in Joyce Carol Oates lesenswertem Essay »Über Boxen« (1987).

Was für viele zu einem Teil die Faszination dieses Sports ausmacht, ist für die Aktiven aber zugleich auch eine hohe Schwelle.

Die Flachringveranstaltungen unseres Partners FC St. Pauli möchten den Einstieg in das Boxen als Wettkampfsport erleichtern, indem namentlich jugendliche Boxer erste Wettkampferfahrungen abseits der großen Bühne sammeln und sich so ganz auf sich und ihren Sport konzentrieren können.

Erfolgreicher Auftakt

Der Auftakt am 20. Juni in Hamburg war ein großer Erfolg. Die Vereine und Sportler nahmen das Konzept gut an. Da alle Sportler ihr Gewicht hielten und es keine unerwarteten Absagen gab, konnten alle Kämpfe wie vorab geplant durchgeführt werden.

Als Traditionsmarke des Boxsports unterstützte Lonsdale die Ausrichtung dieser Veranstaltung und hatte auch für jeden Sieger ein kleines Sachgeschenk als Anerkennung ihrer Leistung. Für den Herbst ist die nächste Veranstaltung dieser Art geplant.

Mehr Informationen zu den Boxern des FC St. Pauli auf www.st-pauli-boxen.de und auf Facebook unter https://www.facebook.com/stpauliboxen