Antira-Turnier St. Pauli 2016

Vom 27. bis zum 29. Mai treffen sich antirassistische Fanszenen im Stadion des FC St. Pauli zu einem Fußballturnier

Lonsdale-Bande im Millentorstadion

»Love Football - Hate Racism!« – Mit diesem Slogan warb Lonsdale in der Saison 2015/2016 im Millerntorstadion

Donnerstag, 26 Mai 2016

Love Football – Hate Racism: Lonsdale unterstützt das Antira-Turnier in St. Pauli

Dieses Jahr findet das große antirassistische Fußballturnier wieder im Stadion des FC St. Pauli statt. Aus ganz Europa – und teilweise darüber hinaus – haben antirassistisch aktive Fans ihre Teilnahme angekündigt. Organisiert wird das Tunier von dem Fanladen des FC St. Pauli und der aktiven Fanszene des Vereins.

Vom 27.  bis zum 29. Mai wird natürlich nicht nur Fußball gespielt. Die Spiele im Millerntorstadion werden von einem engagierten Programm begleitet, das dem Anlass entspricht.

Unter anderem steht auch ein Besuch des Hamburger Konzentrationslagers Neuengamme auf dem Programm. Eine extra eingerichtete »Talk Lounge« bietet am Stadion Raum zum Austausch. Einer der Programmpunkte dort ist zum Beispiel die Frage, wie über ein bloßes »Refugees Welcome«-Statement hinaus Solidarität mit Flüchtlingen gezeigt werden kann.

Am Samstagabend gibt es schließlich noch eine große Party mit Live-Acts in der Roten Flora . Unter anderem spielen »The Oppressed« aus Cardiff (UK).

Kennenlernen und Vernetzen

Mit den vielen Begegnungen und Diskussionen bietet das Antira-Turnier jedes Jahr eine wichtige Plattform, um verschiedene, progressive Fanszenen und Akteure miteinander zu vernetzen.

Da passt, dass Lonsdale in dieser zuende gegangenen Saison im Millerntor sowieso schon mit einem antirassistischen Statement vertreten war. Eine Bande rund um das Spielfeld machte klar: »Love Football - Hate Racism!«

Londale freut sich, diese wichtige Veranstaltung in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal zu unterstützen. Der Verkaufserlös der gespendeten antirassistischen T-Shirts kommt in vollem Umfang der Finanzierung des Tuniers zugute.